Meinl

Händler-Kataloge als Objekt der Begierde – von Social Media zur Gestaltung.

Ein unspektakuläres Vertriebsmittel wird zum Ausdruck des Zeitgeistes und damit zum begehrten Sammelobjekt für 
die Zielgruppe. Mit Aktionen in Social Media wie Facebook werden Endkunden aktiviert und bringen das eigene Foto, das im Katalog erscheint.

Sehenswürdig.

  • Hohes Engagement in der Zielgruppe.
  • Positiver Image-Transfer auf die Marke.
  • Hohe Attraktivität des Katalogs.