Siemens

Media Asset Management – ein zentraler Ort für den dezentralen Zugriff.

Die multimedialen Daten werden medienneutral in einer zentralen Datenbank gespeichert. Eigene Mitarbeiter und externe Dienstleister haben entsprechend dem Verwendungszweck definierte Zugriffsrechte. Alles in einer selbsterklärenden Ablagestruktur, die sich durch Anwenderfreundlichkeit auszeichnet. Das Ergebnis heißt schnelles Finden durch gezieltes Suchen.

Sehenswert.

  • Einmalig generierte Objekte – beliebig oft in Print- und Web eingesetzt.
  • Medienneutrale Datenhaltung garantiert einheitliches Corporate Design.
  • Selektiver Datenzugriff für sämtliche Bedarfsträger; zeitlich und global unbeschränkt.